JYTTA Hommel Heilpraktikerin

Chiropraktik

Chiropraktik

Die Chiropraktik ist eine manuelle Behandlungstechnik, bei der durch gezielte Griffe, Fehlstellungen an Wirbelsäule oder Gelenken behandelt werden. Wirbelblockierungen können schmerhaft sein. Durch Druck auf bestimmte Nervenbereiche können Fehlfunktionen wie Herzrasen, Kopfschmerzen, Atemnot, Bluthochdruck oder Nervenschmerzen ausgelöst werden. 

Wirbelverschiebungen können an der gesamten Wirbelsäule auftreten. Im Bereich der Lendenwirbelsäule führen sie zu Beschwerden des Ischiasnerves. Dies macht sich durch ein Ziehen an der Hinterseite der Beine bemerkbar. Oft können sich Betroffene aus einer sitzenden Position nicht wieder aufrichten oder bücken.

Infolge einer Wirbelfehlstellung kommt es zu Muskelverspannungen. Diese sollten unbedingt mit behandelt werden, weil sie durch Überdehnung den Wirbel wieder in eine falsche Position ziehen. Ausserdem sind Muskelverspannungen an sich schon schmerzhaft. Hier wäre eine Behandlung mit Neuraltherapie, Ultraschall oder Taping angezeigt. Wirbelverschiebungen, die über längere Zeit bestehen und unbehandelt bleiben, haben oft Bandscheibenvorfälle zur Folge.